Home

12.10.2014

SV Äpfingen - SGM Altheim/Schemmerberg     2:0 (1:0)

Reserve                                                                             4:1 (3:0)              

 

Im Gegensatz zu den letzten Spielen war die SGM von Anfang an hellwach und konnte durch gutes Zweikampfverhalten relativ früh die Spielkontrolle übernehmen. Auch die ersten größeren Chancen konnte die Gästemannschaft erspielen, unter anderem ein Pfostenschuss von Christoph Gaupp aus knapp 20 Metern. In der 29. Minute gingen die Gastgeber dann mit dem zweiten Torschuss in Führung. Die SGM zeigte sich allerdings wenig beeindruckt und spielte weiter nach vorne. Kurz vor der Halbzeit wurde Tobias Hagel im Strafraum der Gäste elfmeterreif gefoult, die Pfeife des ansonsten souverän leitenden Schiedsrichters blieb allerdings stumm und er entschied auf Eckball, welcher nichts einbrachte. Somit ging Äpfingen mit einer schmeichelhaften Führung in die Halbzeitpause. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte die SGM mehr vom Spiel, die Gastgeber lauerten auf Konter. Größere Möglichkeiten konnte sich die SGM allerdings nicht erspiele. Nachdem die Gastgeber in der 55. Minute den Ball an den Pfosten köpften, konnten sie in der 60. Minute das 2:0 erzielen. Nachdem die SGM den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, konnte Äpfingen den Ball über die Linie drücken. In der 68. Minute wurde ein Spieler der Heimmannschaft mit der gelb-roten Karte vom Platz geschickt. Die SGM versuchte in der Folge den Anschlusstreffer zu erzielen, die nun sehr tief stehenden Gastgeber verteidigten jedoch den Vorsprung. Bis auf zwei Möglichkeiten konnte die Gästeelf keine nennenswerten Möglichkeiten mehr erspielen und Äpfingen gewann schlussendlich etwas glücklich das Spiel. Die SGM scheiterte an der eigenen Chancenverwertung und die Gastgeber zeigten sich vor dem Tor effektiver.

 

Eine klare und verdiente Niederlage musste die Reserve bei ihrem Gastspiel in Äpfingen einstecken. Zur Pause stand ein 3:0-Rückstand zu Buche. In der 27. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Kurze Zeit später hatte die SGM die Chance zum Ausgleich. In Minute 36 gelang den Gastgebern das 2:0. Nur vier Minuten später konnte Äpfingen mit einem schönen Weitschusstor auf 3:0 erhöhen. Nach der Pause keimte kurz Hoffnung auf, als Andreas Rapp zum 3:1 verkürzen konnte. Mit dem 4:1 in der 69. Minute war dann die Partie endgültig entschieden und die Reserve verlor verdientermaßen das Spiel.